Sie sind hier:  Kinder > Entwicklung, Erziehung & Beratung > Information & Beratung > Frühförderung

Beratungs- und Frühförderstellen Main-Kinzig

Adressen und Ansprechpartner finden Sie hier

Elterngesprächskreis
Integrativer Eltern-Kind-Treff

Der integrative Eltern-Kind-Treff trifft sich zu einem Elterngesprächskreis im Pfarrheim. Dieser Gesprächskreis ist ein Treffpunkt für Eltern geistig behinderter Kinder und Jugendlicher zum Austausch.
1. Mittwoch im Monat 10.00 - 12.00 Uhr
Katholische Kirchengemeinde Heldenbergen
Pfarrgasse 27
Tel. 06187 900559
KVR.Heldenbergen@t-online.de
www.kath-kirche-heldenbergen.de

Kontakt

Hessische Vereinigung zur Förderung hör-, lern- und sprachbehinderter Kinder e.V. (Frankfurt/M)
E-Mail: hoeren-lernen-sprechen@gmx.de  
Tel.: 069/ 40807004

Kinder mit besonderen Bedürfnissen

Wenn Sie sich Sorgen über die Entwicklung Ihres Kindes machen, können Sie sich an eine Frühförderberatungsstelle wenden. Sie ist Anlaufstelle für Eltern von Kinden im Säuglings-, Kleinkind- und Vorschulalter.

Eine Entwicklungseinschätzung Ihres Kindes bietet die Möglichkeit, Entwicklungsauffälligkeiten und -Verzögerungen frühzeitig zu erkennen. So können entsprechende Hilfen und Unterstützungsmöglichkeiten rechtzeitig eingeleitet werden, damit Ihr Kind seine individuellen Fähigkeiten entfalten kann.

Eine Beratungsstelle mit vielen Angeboten

Eine Frühförderstelle bietet pädagogische Fördermaßnahmen, psychomotorische Kleingruppen für Kinder unter drei Jahren, psychologische Entwicklungsdiagnostik sowie ärztlich verordnete Ergotherapie, Krankengymnastik und Logopädie an. Weiterhin beraten Sie die Fachkräfte in sozialrechtlichen Belangen und unterstützen gegebenenfalls die Erzieherinnen und Erzieher in der Kindertagesstätte bei der Förderung Ihres Kindes.

Die Frühförderung kann entweder direkt in Ihrer Familie, in der Frühförderstelle oder in der Kindertagesstätte Ihres Kindes stattfinden. Die Fachkräfte arbeiten mit allen Personen und Institutionen zusammen, die an der Entwicklung Ihres Kindes beteiligt sind und untrliegen selbstverständlich der Schweigepflicht.

Alle pädagogischen und psychologischen Leistungen sind kostenfrei. Für medizinisch-therapeutische Leistungen wird eine ärztliche Verordnung benötigt.

Nach oben