Sie sind hier:  Familie > Schwangerschaft, Geburt, Gesundheit > Kindersicherheit

weitere Infos

Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder"

Broschüre

zu bestellen bei der BZgA.

Auf Nummer sicher

Kinder sind von Natur aus neugierig, wollen alles entdecken und erforschen und sind dabei ständig in Bewegung. Da bleiben Unfallgefahren nicht aus. Gefahren zu erkennen und durch entsprechendes Verhalten vermeiden zu können, lernt Ihr Kind aber erst allmählich.

Das sogenannte Gefahrenbewußtsein und ein entsprechendes sicherheitsorientiertes Verhalten erlernt Ihr Kind erst im Laufe seiner Kindheit. So können sich beispielsweise fünfjährige Kinder zwar schon auf eine Sache konzentrieren, lassen sich aber selbst dann noch leicht ablenken. Auch die Wahrnehmung - z.b. das Sehen - unterscheidet sich bei einem Kind deutlich von dem eines Erwachsenen.

Das heißt nicht, dass Sie Ihrem Kind vor lauter Angst, ihm könnte etwas passieren, alles verbieten sollen. Nur durch eigene Erfahrungen lernt es nach und nach Gefahren einzuschätzen und damit umzugehen.

Weitere Infos finden Sie bei der Bundesarbeitsgemeinschaft "Mehr Sicherheit für Kinder oder auch in der Broschüre "Kinder schützen-Unfälle vermeiden" der BZgA.

Erste Hilfe

Erste-Hilfe Kurse sind bei Eltern immer beliebter und werden auch in Nidderau regelmäßig vom Familienservice angeboten.

Unter der Rubrik Erste Hilfe finden Sie Informationen über weitere Anbieter, Kursinhalt sowie den nächsten Kurstermin in Nidderau.