Sie sind hier:  Finanzen > Wohngeld

Kontakt

Fachbereich Soziales

Hakki Bilen
Büro 1
Tel. 06187 - 299 153
EMail

zuständige Behörde

Wohngeldstelle des MKK

Wohngeld

Wohngeld ist ein Zuschuss zu den Kosten für Ihre Wohnung. Es dient der wirtschaftlichen Sicherung angemessenen und familiengerechten Wohnens.

Das Wohngeld wird als Zuschuss zur Miete (Mietzuschuss) oder zur Belastung (Lastenzuschuss) für selbst genutzten Wohnraum (Eigenheim oder Eigentumswohnung) geleistet. Es wird jeweils zur Hälfte vom Bund und von den Ländern aufgebracht.

Wohngeld ist abhängig von Ihrer persönlichen Situation

Das Wohngeld hilft Haushalten mit geringem Einkommen, die Wohnungskosten zu tragen. Ob und in welcher Höhe Sie Wohngeld erhalten können, hängt von drei Faktoren ab:

-  der Anzahl der zu berücksichtigenden Haushaltsmitglieder
-  der Höhe des Gesamteinkommens
-  der Höhe der zuschussfähigen Miete bzw. Belastung

Wer AGL II oder andere Hilfen zum Lebensunterhalt bezieht, bei deren Berechnung die Wohnungskosten berücksichtig werden, kann kein Wohngeld beziehen.

Antragsstellung & Bewilligungszeitraum

Wohngeldanträge können Sie im Fachbereich Soziales hier im Rathaus erhalten, die Antragsbearbeitung findet ab 1.07.2013 beim Main-Kinzig-Kreis -Wohngeldstelle- statt. Wohngeld können Sie nur erhalten, wenn Sie einen Antrag stellen und die Voraussetzungen mit den erforderlichen Unterlagen nachweisen.

Die abschließende bewilligende Bearbeitung des Wohngeldantrages kann lediglich mit vollständiger Vorlage des Wohngeldantrages und der entsprechenden Unterlagen erfolgen. Falls Sie Ihren Antrag ohne alle erforderlichen Unterlagen einreichen, werden diese mit einem Schreiben bei Ihnen angefordert und die Bearbeitung/ Bewilligung verzögert sich entsprechend.

Auf  Ihren Wohngeldantrag hin erhalten Sie einen schriftlichen Bescheid. Wohngeld wird in der Regel für zwölf Monate bewilligt und zwar ab dem 1. des Monats, in dem der Wohngeldantrag gestellt wurde. Danach ist ein neuer Antrag erforderlich.